Liebe ASEGO-Kunden,
ab sofort steht unseren Kunden ein neues asego.net Update 02/2020 TSE SP1 vom 08.10.2020 in der Version 1.20.452 (DE und AT) zur Verfügung.

In diesem Update wurden einige neue Features programmmiert und einige Bugfixes und Performanceverbesserungen vorgenommen.

Welche das sind, können Sie wie gehabt in unserer ausführlichen Updatebeschreibung einsehen.

Diese finden Sie im Servicebereich unter www.asego.net -> asego.net Updates im Bereich des aktuellen Updates eingefügt.

Updaten können Sie entweder über ? -> Update -> Manager in  asego.net

oder

Windows Start-Button -> asego.net Server -> Software Update

oder

manuell mit den Update-Installations-Dateien unter www.asego.net im Service-Bereich.

Herzliche Grüße

Ihr ASEGO-TEAM

Mit diesem Update wird ein Update der Veträge und MIP-Einstellungen ausgeliefert, die ab dem 01.10.2020 gültig sind.

Stichtag der Umstellung ist der 01.10.2020. Entscheidend ist das Datum der Empfangsbestätigung.

Der Vertrag kann im Vorgang – in der Leistungsaufstellung über den Button:

Aufstellung -> Vertragsdatum ändern  ausgewählt/geändert werden.

ACHTUNG: Für eine Aktualisierung muss mindestens die Programmversion asego.net (01/2020 MwSt) installiert sein.

Um das Vertrags- und MIP-Einstellungen-Update auszuführen, klicken Sie bitte in asego.net auf „Extras -> Datenservice“ und dort auf den „Aktualisieren“-Button rechts außen in der Zeile „Vertrag“ und „MIP-Einstellungen“.

Herzliche Grüße

Ihr ASEGO-Team

Liebe ASEGO-Kunden,

es wurde nun eine neue Google Schnittstelle für den Google Sync programmiert.

Damit Sie mit Ihrer aktuellen Asego Version  Google Sync wieder verwenden können, führen Sie bitte folgendes Setup aus:

https://asego.net/Downloads/AsegoGoogleKalenderFix.msi

 

Das Setup muss auf dem Asego.net Server ausgeführt werden. Bei allen Online Kunden wurde dies bereits durchgeführt.

 

Herzliche Grüße

Ihr

ASEGO-TEAM

Liebe ASEGO-Kunden,

wir mussten leider feststellen, dass ein Dienst, der in unserer Software für die Synchronisation der asego.net Kalenderdaten mit dem Kalender in Google genutzt wird, durch die Firma Google mit sofortiger Wirkung abgeschaltet wurde.

Wie Sie es von ASEGO gewohnt sind, arbeiten wir bereits an einer Alternative und werden Ihnen hierzu zeitnah eine Lösung anbieten.

Herzliche Grüße

Ihr

ASEGO-TEAM

Liebe ASEGO-Kunden,

mit diesem Update wird eine Änderung an dem vdek-TK Kindervertrag ausgeliefert.

ACHTUNG: Für eine Aktualisierung muss mindestens die Programmversion asego.net (01/2020 MwSt) installiert sein.

Um das Vertrags-Update auszuführen, klicken Sie bitte in asego.net auf „Extras -> Datenservice“ und dort auf den „Aktualisieren“-Button rechts außen in der Zeile „Vertrag“ und in der Zeile „Hmv Verzeichnis“ ebenfalls.

Herzliche Grüße

Ihr ASEGO-Team

Liebe ASEGO-Kunden,

mit diesem Update werden einige Änderungen an den BG-Verträgen ausgeliefert.

ACHTUNG: Für eine Aktualisierung muss mindestens die Programmversion asego.net (01/2020 MwSt) installiert sein.

Um das Vertrags-Update auszuführen, klicken Sie bitte in asego.net auf „Extras -> Datenservice“ und dort auf den „Aktualisieren“-Button rechts außen in der Zeile „Vertrag“ und in der Zeile „Hmv Verzeichnis“ ebenfalls.

Zusätzlich aus aktuellem Anlass noch eine kurze Auflistung der Krankenkassen, bei denen sich durch die MwSt-Umstellung z.Zt. keine Vertragspreisänderungen ergeben haben:

  • AOK Hessen (Nicht WHO4 und Kinderversorgung)
  • AOK Bayern (Kinderversorgung)
  • AOK BaWü (Kinderversorgung)
  • AOK Bremen (Kinderversorgung)
  • BKK Landesverbände (Nicht WHO4, WHO4 und Kinderversorgung)
  • BKK Einzelverträge* (Kinderversorgung)
  • IKK Classic (Nicht WHO4, WHO4 und Kinderversorgung)
  • IKK Verbund** (Kinderversorgung)

*Audi BKK, pronova BKK, Schweninnger BKK, Siemens BKK, Bahn BKK

**IKK Brandenburg/Berlin, IKK gesund plus, IKK Nord, IKK Südwest

Herzliche Grüße

Ihr ASEGO-Team

Abrechnen mit neuen und alten MwSt.-Sätzen

Liebe ASEGO-Kunden,

anhand einiger Fallbeispiele zu möglichen Konstellationen in Bezug auf die Rechnungsstellung in Verbindung mit den unterschiedlichen Steuersätzen, möchten wir Ihnen die Vorgehensweise dazu in asego.net erklären.

Voraussetzung dafür ist mindestens asego.net Version 06.07.2020 mit Vertragsupdate 171

Wenn im Folgenden vom „abweichenden Leistungsdatum“ gesprochen wird, ist damit dieses Feld (ANP -> Abrechnung ->  Rechnungsempfänger) gemeint:

 

Bitte setzen Sie den Haken bei „Vertragsdatum ändern“ immer dann, wenn die Kassenpreise passend zum Leistungsdatum geladen werden sollen.

 

Beispiel 1: Vorgang vor 01.07 –  Leistung nach 01.07. – Rechnung nach 01.07.2020:

Der Kostenvoranschlag wird am 20. Juni 2020 erstellt und am 24. Juni 2020 genehmigt. Das Hilfsmittel wird dann erstellt und angepasst und am 16. Juli 2020 ausgeliefert; an diesem Tag wird die Leistung also ausgeführt.

 Auf dem Kostenvoranschlag sind die zum Zeitpunkt der Erstellung gültigen Umsatzsteuersätze in Höhe 19 % und 7% angegeben. Da die Leistung am 16. Juli 2020 ausgeführt bzw. am 16. Juli 2020 das Hilfsmittel abgegeben wird, sind bei der Abrechnung dieser Leistung die zum Zeitpunkt der Abgabe des Hilfsmittels geltenden Umsatzsteuersätze in Höhe von 16 % und 5% anzuwenden und der Bruttobetrag entsprechend zu reduzieren.

 

Was müssen Sie in asego.net tun?

 

Option 1 – Sie haben noch keinen KA an die Kasse erzeugt

Öffnen Sie den Anpassvorgang und wechseln Sie auf den Reiter „Abrechnung“ und dort auf den Reiter „Leistungsaufstellung“.

Klicken Sie unten links auf den Button „Aufstellung“ und auf „Vertragsdatum ändern“. Wählen Sie „aktuelles Datum“ aus und bestätigen die Abfrage mit „JA“. Es werden die aktuellen Vertragspreise geladen und können mit 16% und 5% abgerechnet werden.

 

Option 2 – Es existiert bereits ein KA an die Kasse

Wechseln Sie in das Menü „Rechnungswesen -> KA bewilligen/stornieren“ und stornieren Sie den entsprechenden Kostenvoranschlag.

Wechseln Sie in den Anpassvorgang  und Klicken Sie unten links auf den Button „Aufstellung“ und auf „Vertragsdatum ändern“. Wählen Sie „aktuelles Datum“ aus und bestätigen die Abfrage mit „JA“. Es werden die aktuellen Vertragspreise geladen und können mit 16% und 5% abgerechnet werden.

 

Bitte beachten Sie in beiden Fällen, dass eine etwaige Kundenrechnung ebenfalls storniert werden müsste.

 

Beispiel 2: Vorgang vor 01.07. – Leistung vor 01.07. – Rechnung nach 01.07.2020:

Der Kostenvoranschlag wird am 20. Juni 2020 erstellt und am 24. Juni 2020 genehmigt. Das Hilfsmittel wird dann erstellt und angepasst und am 28. Juni 2020 ausgeliefert; an diesem Tag wird die Leistung also ausgeführt.

 Auf dem Kostenvoranschlag sind die zum Zeitpunkt der Erstellung gültigen Umsatzsteuersätze in Höhe 19 % und 7% angegeben. Da die Leistung noch im Juni ausgeführt bzw. am 28. Juni 2020 das Hilfsmittel abgegeben wurde, ist bei der Abrechnung dieser Leistung der zum Zeitpunkt der Abgabe des Hilfsmittels geltende Umsatzsteuersatz in Höhe von 19 % und 7% anzuwenden.

 

Was müssen Sie in asego.net tun?

 

Option 1 – Sie haben keinen KA an die Kasse erzeugt

Öffnen Sie den Anpassvorgang und wechseln Sie auf den Reiter „Abrechnung“ und dort auf den Reiter „Rechnungsempfänger“.

Klicken Sie auf den kleinen grauen Button neben dem Feld „abweichendes Leistungsdatum“ oben rechts und wählen Sie das Datum 28.06.2020 aus – setzen Sie bitte zusätzlich den Haken bei „Vertragsdatum ändern“. Die Frage, ob auch der Vertrag entsprechend des neuen Datums gewechselt werden soll, bestätigen Sie bitte mit JA.

In der Leistungsaufstellungsaufstellung werden die neuen (alten) Vertragspreise ausgewiesen und die Rechnung wird mit 19% und 7% MwSt. erzeugt.

 

Option 2 – Es existiert ein KA an die Kasse

Wechseln Sie in das Menü „Rechnungswesen -> KA bewilligen/stornieren“ und bewilligen Sie den Kostenvoranschlag – geben Sie bei Abgabedatum das Datum 28.06.2020 ein. Es wird eine Rechnung mit 19% und 7% erzeugt (sowohl Einzelrechnung Kasse, als auch in der Sammelrechnung).

 

Beispiel 3: Vorgang nach 01.07 –  Leistung nach 01.07. – Rechnung nach 01.07.2020:

Der Kostenvoranschlag wird am 20. Juli 2020 erstellt und am 24. Juli 2020 genehmigt. Das Hilfsmittel wird dann erstellt und angepasst und am 16. August 2020 ausgeliefert; an diesem Tag wird die Leistung also ausgeführt.

 Auf dem Kostenvoranschlag sind die zum Zeitpunkt der Erstellung gültigen Umsatzsteuersätze in Höhe 16 % und 5% angegeben. Da die Leistung am 16. August 2020 ausgeführt bzw. am 16.August 2020 das Hilfsmittel abgegeben wird, sind bei der Abrechnung dieser Leistung die zum Zeitpunkt der Abgabe des Hilfsmittels geltenden Umsatzsteuersätze in Höhe von 16 % und 5% anzuwenden.

 

Was müssen Sie in asego.net tun?

 Bearbeiten Sie den Anpassvorgang wie immer. Es sind keine Maßnahmen erforderlich. Alle Zuschüsse/Preise und Steuersätze werden automatisch korrekt eingefügt.

 

Sie können dieses PDF zum Druck über diesen Link herunter laden:

https://asego.net/Downloads/Dokumentationen/FAQ_MwSt.pdf

 

Herzliche Grüße

Ihr

ASEGO-TEAM

Liebe ASEGO-Kunden,
ab sofort steht unseren Kunden in Deutschland ein neues Update von asego.net MwSt SP1 vom 06.07.2020 in der Version 1.20.299 zur Verfügung.
Dieses beinhaltet einige Bugfixes rund um den Bereich Mehrwersteuer, sowie 2 Programmerweiterungen.

Bitte beachten Sie bitte dazu auch unsere Updatebeschreibung, in der die Bugfixes und Erweiterungen beschrieben sind.

Sie finden die Beschreibung im Download-Bereich unter www.asego.net nach erfolgter Anmeldung unter „Dokumentationen“.

Folgender Abschnitt betrifft unsere Online-Kunden:

Am Montag, 06.07.2020 ab 20 Uhr installieren wir das neue asego.net auf den Online-Servern(nicht für unsere österreichischen Kunden), welches dann am Dienstagmorgen auf Ihren Client-Rechnern in den Filialen zur Verfügung steht. Bitte beziehen Sie dieses für den 06.07. morgens in Ihre Zeitplanung mit ein.

Wenn Sie Computer manuell updaten möchten/müssen, finden Sie die erforderlichen Updatedateien im Downloadbereich unserer Internetseite www.asego.net.

Herzliche Grüße
Ihr ASEGO-TEAM

Liebe ASEGO-Kunden,

die biha hat im Mitgliederbreich ein Dokument veröffentlicht, aus dem Sie sehr übersichtlich ersehen können, bei welchen Krankenkassen sich Vertragspreise geändert haben und bei welchen nicht.

Der Name des Dokuments lautet: 1_MWST-Berechnung_Gesamt-2020-06-30.pdf

Wir haben ja am 30.06. zusätzlich zum asego.net-Update auch ein Vertragsupdate veröffentlicht, in dem diese geänderten Vertragspreise enthalten sind.

Bitte prüfen Sie bei laufenden Anpassungen trotz allem immer in den Leistungsaufstellungen die Kassenpreise und klicken Sie ggfs. auf den „Aufstellung“-Button unten links und dort auf „Vertragsdatum ändern“, “ neu berechnen“,  oder „Neuen Kostenträger übernehmen“. Über diese Funktionen werden die aktuellen Kassenzuschüsse in der Leistungsaufstellung hinzugefügt.

__________________________________________________________________________________________________________

Auf Nachfrage von Kunden hier noch mal einige Informationen zur Reduktion von VK-Preisen.

Sie können in asego.net, wie beschrieben, Artikel-VK-Preise anpassen, wenn Sie für sich als Unternehmer die Entscheidung dazu getroffen haben. In asego.net KANN man die Reduzierung der MwSt. an die Kunden weiter geben, aber man MUSS es nicht.

Wenn Sie die Reduzierung weiter geben wollen, können Sie dieses über „Verwaltung -> Artikel -> Artikel > Artikelpreise erhöhen/reduz.“ ausführen.

Im Detail können Sie dieses in der Updatebeschreibung nachlesen.

Die exakten prozentualen Umrechnungswerte zur Reduzierung des VKs, wenn Sie die MwSt.-Reduzierung 1:1 weiter geben wollen, lauten:

7 auf 5%: -1,89615

19 auf 16%: -2,52101

 

Herzliche Grüße

Ihr

ASEGO-TEAM

Liebe ASEGO-Kunden,

wir möchten Sie gerne auf zwei Funktionen hinweisen, von denen wir glauben, dass Sie Ihnen aufgrund der Mehrwertsteuerumstellung hilfreich sein können.

Da wir in asego.net mit Vertragsgültigkeiten arbeiten, können Sie auch im Juli oder August noch mit alten MwSt.-Sätzen abrechnen (siehe Funktion 2). Zusätzlich können Sie einer Leistungsaufstellung auch sehr komfortabel zwischen einzelnen Verträgen wechseln (siehe Funktion1).

 

Funktion 1:

Aktualisieren des Vertragsdatums in der Leistungsaufstellung.

Dieses kann wichtig sein, wenn Sie das gestrige Vertragsupdate durchgeführt haben, in dem ja alle Verträge mit neuen Beträgen ausgeliefert wurden, aber in einer bereits bestehenden Leistungsaufstellung noch die „alten“ Beträge stehen haben.

In diesem Fall klicken Sie in der Leistungsaufstellung unten links auf den Button „Aufstellung“ und dann auf „Vetragsdatum ändern“. Sie können dann auswählen, welches Datum für die Preiszuordnung in der Leistungsaufstellung gelten soll.

 

Funktion 2:

Nach dem 01.07.2020 mit alten Mehrwertsteuersätzen abrechnen.

Die Voraussetzung für diese Funktion ist eine „freie“ Leistungsaufstellung. Das heißt, eine möglicherweise bereits erzeugte Kundenrechnung muss vorher storniert werden, ebenso wie eine KA an die Krankenkasse.

Um mit alten Mehrwertsteuersätzen abrechnen zu können, wechseln Sie in der Hörgeräteanpassung (ANP) bitte auf den Reiter „Rechnungsempfänger“ und klicken Sie dann auf den kleinen grauen Button neben dem Feld „abweichendes Leistungsdatum“. wählen Sie dann das entsprechende Datum aus und setzen Sie den Haken bei „Vertragsdatum ändern“. Mit „Beenden“ werden dann die alten MwSt.-Sätze in die Leistungsaufstellung geschriben, ebenso wie die damals gültigen Vertragspreise.

 

Herzliche Grüße

Ihr

ASEGO-TEAM